Streetyoga – von Korkmännchen und Gemeinnützigkeit

Streetyoga – von Korkmännchen und Gemeinnützigkeit - FindeDeinYoga.org

Wenn man die Yogaposts auf Instagram verfolgt, dann werden Yogaübungen ja mittlerweile überall gemacht: das Rad beim Sonnenuntergang am Strand, der Lotussitz beim Stillen des Kindes, die freie Hand im Mudra; der Baum auf einem quirligem Markt in Thailand. Die Kreativität der Selbstinszenierung ist grenzenlos. Und nun also auch Streetyoga – die Bildersuche zeigt Menschen beim Yoga auf Verkehrsinseln, U-Bahneingängen, Brücken und Einkaufspassagen, gäähn, alles schon gesehen.

Streetyoga – Asanas auf Beton und Asphalt?

Aber all das ist nicht Streetyoga im eigentlichen Sinne. In Seattle sitzt die Streetyoga Organisation bei der Trainer darin geschult werden, Yoga und Achtsamkeit in ihre Arbeit mit Jugendlichen mit negativen Kindheitserfahrungen und ihre Familien bzw. Betreuer zu integrieren. Die Vision von Streetyoga ist eine Welt, in der jeder Zugang zu Yoga hat. (Yeah!) Das Yogawissen, die bewusste Atmung und die mitfühlende Kommunikation können dann dazu eingesetzt werden, dass vergangene Traumata geheilt und jeder Mensch sich selbst ein Leben (er)schaffen kann, dass inspiriert und fröhlich ist. (Doppel Yeah!!) Eine wirklich tolle Initiative, von der es mehr geben sollte.

Streetyoga in Deutschland

In Deutschland gab es 2014 eine gemeinnützige Streetyoga Organisation von Laura Hirch um die es leider wieder still geworden ist. Dafür gibt es gemeinnützige Vereine und Organisationen, wie Yoga für Alle bzw. auch Community Yoga, die sich dafür einsetzen, dass jeder Mensch einen Zugang zum Yoga bekommen kann. Hier wird der Begriff Streetyoga jedoch eher nicht verwendet.

Korkfiguren in Yogaposen in den Straßen von Berlin

In Berlin versteht man unter Street-Yoga die kleinen, selbstgebastelten Korkfiguren, die man immer mal wieder auf Straßenschildern oder an Mauern im Berliner Stadtbild entdecken kann. Die Korkfiguren zeigen sich dabei in den verschiedensten Yogaposen, vom Handstand bis zum Dreieck turnend. Wenn man mal einen von den lustigen Street-Yogis entdeckt, dann bringen sie „Freude und Glück“, so zumindest der Wunsch des Erfinders.

In welchem Zusammenhang kennt ihr Streetyoga in Deutschland? Oder kennt ihr noch mehr gemeinnützige Yoga Organisationen, über die wir einmal berichten sollten, dann schreibt uns eine E-Mail mailto:mail@findedeinyoga.org

Links zum Artikel:

Streetyoga Organisation USA

Projektyoga e.V. Hamburg hat Community Yoga – Yoga und Meditation auf Spendenbasis in Hamburg und Köln gegründet

Yoga für Alle e.V. 

Infos zu den Korkfiguren in Berlin

Streetyoga und Obdachlose Jugendliche

Interessante Yogalehrer:

Premium

Hier werden Premium Yogalehrer angezeigt.

mehr zu Premium